Der Hotspot für Trainer, Berater und Coaches

Um Persönlichkeit und Ausstrahlung ging es beim letzten GABAL-Regionalabend - und anscheinend ist der Berufsstand der Schauspieler prädestiniert dafür, uns dieses Thema nahezubringen. Beide Referenten haben die Schauspielerei als Hintergrund, aber beide sind dabei nicht geblieben, sondern arbeiten heute als Coaches und Berater. Monika Schubert erzählte, sie habe sich schon früh auf das Coaching von Schauspielern verlegt. Dabei mag ihre Beobachtung eine Rolle gespielt haben, dass es keine schwierigere Frage an einen Schauspieler beim Casting gebe als die: "Jetzt seien Sie doch einfach mal ganz natürlich und Sie selbst!" Man selbst zu sein - das ist jedoch der Weg zu Erfolg, Glück und auch zur unverwechselbaren eigenen Marke. "Sie mögen bestimmte Schauspieler nicht, weil sie so Kompetenz spielen, sondern weil Sie ihre Persönlichkeit anspricht", erklärte Monika Schubert dem Publikum. Kompetenz sei die Basis, aber Persönlichkeit das Distinktionsmerkmal. Freilich ist es gar nicht so einfach, herauszufinden, wer man wirklich ist und wie man im Einklang mit der eigenen persönlichen "Mission" lebt. Die Trainerin berichtete von ihrem eigenen Weg, der durch eine lange Krisenphase gegangen sei: "Ich war sieben Jahre lang am Boden". Es habe bei ihr so lange gedauert, weil sie "extrem bockig" gewesen sei. Wolfgang Lüchtrath kommt aus einer Professorenfamilie und auch er berichtete auch seinem Leben. Als Kind habe man, wenn die Familie zum Essen ins Restaurant ging, immer die Schultern einziehen müssen, weil die elterliche Anweisung hieß "Nur nicht auffallen und erkannt werden!" Lüchtrath, der in Deutschland das Unternehmenstheater mitbegründet hat, wollte auf dem GABAL-Abend zunächst auch das Thema "Status" behandeln, ließ sich vom Publikum dann aber dazu verleiten, sich mehr mit dem Körper als Resonanzraum zu beschäftigen. Mit O- und U- und A-Lauten übten alle Teilnehmer des Abends ihren Umgang mit Atem und Stimme. Es war ein Erlebnis, wie schnell durch sinnfreie Vokale, die aus entspannten Brustkörben und Mündern kommen, in einer Gruppe ein Gleichklang entsteht und Verbindung entsteht. Möglicherweise stellt das Orga-Team von GABAL regional diese Übung in Zukunft immer an den Anfang des Abends in der stratum lounge.

Wer wir sind

Trainer, Berater, Coaches, Führungskräfte und Personalverantwortliche treffen sich bei GABAL. In der Region Berlin-Brandenburg organisieren derzeit Dina Weiler, Brigitte Hagedorn, Wolfram Lutz und Richard Häusler das Netzwerk. Unsere Mission ist es, die lernende Gesellschaft als Beitrag zu Demokratie und Nachhaltigkeit zu stärken.

Wo wir sind

Als Netzwerk haben wir keinen festen Ort. Unsere regelmäßigen Themenabende finden in der stratum lounge in Berlin-Friedrichshain statt. Zu den informellen Round Table-Gesprächen treffen wir uns an wechselnden Orten. Und virtuell finden Sie uns natürlich hier!

Worum es geht

Lernprozesse auf der individuellen Ebene, in Organisationen und in der Gesellschaft haben sehr unterschiedliche Formen. Was uns beschäftigt, sind die Bedingungen, unter denen Lernen stattfindet und erfolgreich ist. Inhalte, Methoden und Rahmenbedingungen sind dabei gleichermaßen wichtig. Zu allen Aspekten wollen wir Impulse geben, Kontakte vermitteln und Erfahrungen ermöglichen.


Wen Sie hier treffen

Natürlich Menschen wie Sie. Die neugierig sind, sich gerne austauschen, Erfahrungen einbringen und Anregungen geben wollen. Die sich aber auch mal in Frage stellen lassen - oder Fragen stellen, auf die sie noch keine Antworten haben. Also Menschen, die Lust am Lernen haben. Spezialisten, Generalisten, Branchenkenner und Strategen, Theoretiker und Praktiker, Skeptiker ebenso wie Berufsoptimisten.